Warum auch?

 



Warum auch?
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews



http://myblog.de/evenworse

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  alter Blog
 
“Someone’s taking all of these urban legends, and making them reality” (Urban Legends)

Kennt ihr eigentlich solche Legenden, welche man sich an Lagerfeuer erzählt? Wir haben am Donnerstag auch so eine geschaffen. Dazu muss ich allerdings etwas weiter ausholen. Ich mache mit meinem Kollegen Jellyneck immer Witze, daß wir mal zusammen zelten gehen, denn das ist so eine Sache, die nie passieren wird und die auch keiner von uns will. Nun gab es vor kurzem bei einem Discounter Zelte im Angebot. Ich habe Jellyneck davon erzählt. Ein paar Tage später, stelle ich fest, daß es dort als „Online Spezial“ auch Schlauchboote und ein Kajak gibt. Ich also wieder den alten Witz ausgepackt und zu Jellyneck gesagt, daß wir uns ja auch ein Boot zum Zelten mitnehmen können. Er sagte dann daß ich ja mit unserer Buchhaltungsfrau und „Kümmerling“ (der ab jetzt „Weinerle“ heißt) Boot fahren könne, dann können wir uns alle gegenseitig unser Leid klagen. So kamen wir auf die Legende:

Immer am Monatsletzten (da werden ja die Gehälter bezahlt) erscheint im Nebel auf dem See das Trauerboot. Es kündigt sich durch ein dezentes „Ssssst, sssssst“ an. (Das Geräusch, daß Weinerle’s Handy, auf Vibrationsalarm, auf dem Tisch macht, immer wenn seine Frau (meine Exfreundin) so ca. 75-mal am Tag anruft) Dann hört man das Geheule und Gejammer unser geschundenen Backoffice- und Buchhaltungs-Seelen und sie klagen: „Wie soll es weiter gehen?“ „Was machen wir jetzt nur?“ und „C. HAAAA.“ (C.H. steht für „corporate hedging“ und damit ist unser eigenes Firmenkonto gemeint, daß auch ab und zu ein Geschäft bekommt, um die Kosten zu decken und neuerdings fragt die Buchhaltung ab und zu nach, ob da was draufgebucht wurde, was sie überhaupt nichts angeht). Wie auch immer, für Außenstehende ist das vermutlich gar nicht lustig, für interne dafür um so mehr.

Mein Kollege hat endlich mal angefangen unsere Adress- und Telefonlisten auf Vordermann zu bringen. Unsere Buchhaltungsfrau sagte dabei zu Ihm: „Gut, daß das endlich mal jemand macht, wenn die Liste fertig ist, dann gib sie mir doch mal damit ich die Daten auch habe“ Wie gesagt, das sagte unsere Buchhaltung.

Bei meinem Chef zuhause hat seit kurzem das Festnetz immer solche Aussetzer, denn nach zweimal klingeln hebt irgendetwas ab und legt dann gleich wieder auf. Ich hatte schon 5-mal die Telekom angerufen, aber die hat sich da so über5haupt nicht für interessiert. Ist ja auch nicht verwunderlich, denn schließlich kostet die Festnetztelefonanlage ja auch nur ca. 450,-€ im Monat, da geht natürlich auch kein High-End Service. Also hab ich das wieder in die Hand genommen. Ich bin dann da hin, habe erst mal den Anrufbeantworter abgeklemmt und die Kabel entwurschtelt. Am AB lag es nicht. Dann habe ich angerufen um alle Apparate zu checken, die da so im Hause nach und nach klingeln. Nach einer weile habe ich dann den Fehler gefunden. Was soll ich sagen? Ich würde daß einfach wieder als Dummheit bezeichnen. Im Hause befinden sich mehrere T-Kom schnurlos Telefone. Ich habe zufällig das gleiche Modell zuhause. Eines davon stand in der Ladeschale, war an und hat nach 2-mal klingeln abgenommen. Dann war es aber zu schwach und die Verbindung ist abgebrochen. Daß war in sofern merkwürdig, weil daß Telefon ja normalerweise nicht abnimmt. Wie auch immer ich habe es genommen, es hat kurz geflackert und ist dann ausgegangen. Als ich daß Akkufach öffnete, kamen mir schon Brösel entgegen und man konnte unschwer erkenne daß es sich 1. um gewöhnliche Batterien handelte und 2. eine davon ausgelaufen war. Nun ging alles wieder, denn die Batteriesäure hatte irgendwie das Telefon zerstört und deshalb ist es immer rangegangen. Lustigerweise war es natürlich keiner aus dem Haus, auch wusste keiner wie viele dieser Schnurlos-Telefone es im Haus gab, oder wo die original Akkus hin sind. In einem Weiteren habe ich ebenfalls normale Batterien gefunden. Ich habe dann ein paar Akkus gekauft. Mal sehen was die Dummheit als nächstes vernichtet.

Mein „Sunshine-Live“-Tanktop ist angekommen und sieht an mir wie erwartet total scheisse aus.

Gestern war ich wieder bei meiner Mutter und habe Rosen und andere Blumen an Gestellen hochgebunden. Ansonsten war nicht viel.

Heute habe ich wieder bis 15 Uhr geschlafen und dann gabs Zelda und nach vielen Stunden habe ich festgestellt, daß mir noch drei Herzteile fehlen. Na toll.....

17.6.07 22:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung